Vortrag mit Msgr. Dr. Cosmas Alule

Gemeinsam mit dem Ugandakreis der Kolpingsfamilie Garbeck berichtet Dr. Cosmas Alule am 09. August 2017 um 19:30 Uhr im Pfarrheim Balve über die aktuelle Situation in Uganda und die laufenden Projekte des Ungandakreises.

Interessierte sind zu diesem Informations- und Gesprächsabend herzlich eingeladen.

 

Advertisements

Abschied von Ina Steffens

Am Donnerstag der vergangenen Woche, am 18. Mai 2017, haben wir mit großer Betroffenheit den plötzlichen Tod von Ina Steffens zur Kenntnis nehmen müssen.

Ina Steffens gehörte im Jahre 2003 zu den Gründern des Uganda-Kreises der Kolpingfamilie Garbeck. Ihre Gedanken und ihre unermüdliche Tatkraft haben die Arbeit unserer Gruppe ganz wesentlich geprägt. Bewundernswert war ihr jugendlicher Enthusiasmus –im positivsten Sinn- mit dem sie sich besonders um ihr „Kind“, unser Programm „Bildung gegen Armut“, bis zum letzten Jahr stets mit viel Engagement gekümmert hat. Leidenschaft, Liebe und Geduld waren die Merkmale ihres Tuns. Immer hatte man den Eindruck, dass ihr die Kinder, die in den Schulpatenschaften von ihr betreut wurden, ihr nicht nur am Herzen lagen, sie liebte sie.

Ina, Du hinterlässt eine große Lücke. Ob sie sich schließen lässt, wird die Zeit zeigen. Danke für Deine Arbeit und Deinen Teamgeist. Die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Dir hat jederzeit viel Spaß gemacht. Durch Deinen unermüdlichen Einsatz haben wir gemeinsam viele Ziele definiert, verfolgt und erreicht.

Uns bleibt die Erinnerung, Dankbarkeit und Respekt.

Garbeck, im Mai 2017

für den Uganda-Kreis der Kolpingfamilie Garbeck

Franz Stein

News aus Obi von der Mt. Wati Primary School

Im 1. Quartal 2017 haben wir erfolgreich den weiteren Ausbau der Mt. Wati Primary School unterstützt. Die Anzahl der Schüler ist in den letzten 2 Jahren auf knapp über 1.000 Jungen und Mädchen angewachsen. Auf Basis der bisherigen erfolgreichen Entwicklung hat der ugandische Staat die Finanzierung von 4 neuen Lehrerstellen zugesagt. Diese Zusage des Personals war an die Bedingung geknüpft, dass Wohnungen für die Lehrkräfte zur Verfügung stehen. Bis jetzt konnten durch die Dorfbewohner und Eltern 4 Lehrerwohnungen in Eigenleistung fertig gestellt werden.

Mit der Unterstützung des Ugandakreises wurden die benötigten Baumaterialien gekauft.

Projektrückblick 2016

Neben unseren neuen Zielen für 2017 möchten wir an dieser Stelle einen Überblick über das abgelaufene erfolgreiche Jahr 2016 geben.

In 2016 haben wir mit 5 Schwerpunkt-Projekte mit mehr als 25.000 EUR unterstützt und somit Hilfe zur Selbsthilfe ermöglicht.

Bei unserem Schwerpunktthema „Bildung gegen Armut“ werden in Form von Schulpatenschaften aktuell 69 Kinder und Jugendliche bei der Finanzierung der Schulgebühren unterstützt. Weitere Informationen zu „Bildung gegen Armut“ erhalten Sie hier. Möchten Sie auch eine Schulpatenschaft für einen jungen Menschen übernehmen? Hier finden Sie das Anmeldeformular.

Die Kolpingsfamilie in Vurra hat für die Schüler/innen der Primary School neue Klassenräume gebaut.

Ein neues und drittes Schwerpunkt-Projekt in 2016 war die Primary-School in Bweyale. Bei dieser von vielen Flüchtlingen besuchten Primary School haben wir für über 450 Schüler/innen mit einer Start Finanzierung den Bau weiterer Klassenräume und eines Brunnen ermöglicht.

Sauberes Trinkwasser, immer in ausreichender Menge ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Mit dem Bau eines Brunnens in Ocodri sind die Einwohner dieser „Selbstverständlichkeit“ einen großen Schritt näher gekommen. Für Frauen und Kinder entfallen ab sofort die kilometerlangen Fußmärsche mit Kanistern zur Wasserzapfstelle, weil das Dorf jetzt einen eigenen Brunnen hat.

Last but not least haben wir auch unser Großprojekt „Bäckerei Arua“ aus 2007 mit einer kleinen Unterstützung für kleinere Ersatzteile berücksichtigt.

Für 2017 haben wir uns auch wieder einiges vorgenommen. Ein Ziel ist es ebenfalls, an dieser Stelle regelmäßiger darüber zu berichten.

Möchten Sie uns bei unserer Arbeit ebenfalls unterstützen? Besuchen Sie bitte unsere Seite „Helfen, Spenden, Partnerschaft“

Infoabend zu Uganda mit Monsignore Dr. Cosmas Alule

„Jeder weiß, wie Afrika stirbt – aber nur wenige wissen, wie und wo Afrika lebt.“
Am
Mittwoch, 10. August um 19.30 Uhr
will ein gemeinsamer Informationsabend des Ugandakreises der Kolpingsfamilie Garbeck mit Pastor Alule im Garbecker Pfarrheim etwas von der Lebendigkeit Afrikas vermitteln. In Bild und Ton wird über den aktuellen Stand der Projekte in Uganda berichtet von Menschen, die den unmittelbaren Kontakt mit den Menschen vor Ort pflegen.