Abschied von Ina Steffens

Am Donnerstag der vergangenen Woche, am 18. Mai 2017, haben wir mit großer Betroffenheit den plötzlichen Tod von Ina Steffens zur Kenntnis nehmen müssen.

Ina Steffens gehörte im Jahre 2003 zu den Gründern des Uganda-Kreises der Kolpingfamilie Garbeck. Ihre Gedanken und ihre unermüdliche Tatkraft haben die Arbeit unserer Gruppe ganz wesentlich geprägt. Bewundernswert war ihr jugendlicher Enthusiasmus –im positivsten Sinn- mit dem sie sich besonders um ihr „Kind“, unser Programm „Bildung gegen Armut“, bis zum letzten Jahr stets mit viel Engagement gekümmert hat. Leidenschaft, Liebe und Geduld waren die Merkmale ihres Tuns. Immer hatte man den Eindruck, dass ihr die Kinder, die in den Schulpatenschaften von ihr betreut wurden, ihr nicht nur am Herzen lagen, sie liebte sie.

Ina, Du hinterlässt eine große Lücke. Ob sie sich schließen lässt, wird die Zeit zeigen. Danke für Deine Arbeit und Deinen Teamgeist. Die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Dir hat jederzeit viel Spaß gemacht. Durch Deinen unermüdlichen Einsatz haben wir gemeinsam viele Ziele definiert, verfolgt und erreicht.

Uns bleibt die Erinnerung, Dankbarkeit und Respekt.

Garbeck, im Mai 2017

für den Uganda-Kreis der Kolpingfamilie Garbeck

Franz Stein

Advertisements